private Homepage von Thomas Groß

Photographie

Schon seit vielen Jahren gehört die Photographie sowohl zu meinen Hobbies, als auch zu denen meiner Frau. Wir photographieren sehr gerne, vorwiegend fertigen wir Natur- und Landschaftsaufnahmen an. Im Laufe der Zeit hat sich unsere Ausrüstung naturgemäß immer weiter verbessert. Das Zeitalter der digitalen Photographie haben wir mit einer Sony Cyber-shot DSC-P32 und einer Jenoptik JD 5200 z3 betreten. Als Speichermedien hatten wir eine 16MB und eine 128MB Memorycard für die Sony und eine 256MB SD-Card für die Jenoptik.

Damals haben wir beide mehr geknipst, als wirklich photographiert. Wir haben das Photographieren nicht gelernt, sondern uns im Learning-By-Doing selbst angeeignet. Mit den Vorteilen der digitalen Photographie konnten wir unsere Kenntnisse verbessern. Da man das Ergebnis sofort sehen kann und die Photos keine Kosten (außer den Anschaffungskosten) mehr verursachten, sind wir dazu übergegangen, mehr zu probieren. Wir haben Motive von verschiedenen Blickwinkeln aus aufgenommen, mit verschiedenen Profilen probiert und die Ergebnisse immer wieder am Monitor überprüft.

Ende 2008 folgte die damals ganz neue Fuji Finepix S1000fd. Sie löste meine Jenoptik ab und machte mir großen Spaß. Endlich konnten wir noch tiefer in die Photographie vordringen: Diese Kamera hatte nicht nur Motivprogramme mit Autofokus, sondern konnte in gewissen Grenzen manuell eingestellt werden. Das eröffnete uns ganz neue Möglichkeiten und wir versuchten uns zunehmend an der Nachtphotographie.

Für die schwierigeren Einsatzbedingungen und zum Schnorcheln kam im Frühjahr 2010 eine FujiFilm FinePix XP10 dazu. Diese ist bedingt wasserdicht und löste die Sony meiner Frau ab. Auch sie war mit ihrem neuen Spielzeug sehr zufrieden. So langsam bildete siche eine Fokussierung der Interessen: während ich mir zunehmend mit der Technik und deren Möglichkeiten beschäftigte, um Aufnahmen unter schwierigen Bedingungen hinzubekommen, konzentrierte sich meine Frau zunehmend auf die Gestaltung der Photos.

Als Team konnten wir so schon einige sehr interessante Photos machen - wenn meine Frau eine Motividee hatte, diese aber auf Grund der Lichtverhältnisse nicht optimal umsetzen konnte, konnte ich ihr häufig mit manuellen Einstellungen weiterhelfen und wenn ich unter ungewöhnlichen Bedingungen ein Photo hinbekommen hatte, gab sie mir Tipps, wie es noch besser zur Geltung kommen würde.

Nach dem Sommerurlaub 2010 beschlossen wir, daß wir uns noch eine neue Kamera kaufen wollten. Bei der durchgeführten Recherche haben wir auf folgende Punkte großen Wert gelegt:

  • ein sehr lichtstarker Sensor, da wir die Nachtaufnahmen noch weiter ausbauen wollten
  • eine kurze Fokussierzeit beim Autofokus, damit auch schnelle Schnappschüsse möglich sind
  • ein schwenkbares Display, um auch aus ungewöhlichen Blickwinkeln einfacher photographieren zu können
Durch die Festlegung auf den lichtstarken Sensor für Nachtaufnahmen fielen die neu aufkommenden Kameras mit Prisma statt Spiegel aus unserer engeren Wahl - mehrere Tests verschiedener Zeitungen bestätigten, daß ein Spiegel mehr Licht reflektiert, als das Prisma durchläßt. Damit blieb uns am Schluß die Wahl zwischen Nikon und Canon, die wir (mehr aus einem Bauchgefühl, denn aus wirklich objektiven Gründen) zu Gunsten der Canon entschieden.

So kam im Herbst 2010 dann die ganz neu erschienene Canon EOS 60D zur Sammlung dazu. Ich war von den neuen Möglichkeiten sofort begeistert. Durch die wechselbaren Objektive konnten wir die Kamera an verschiedene Einsatzgebiete anpassen. Bis ISO 3200 waren kaum Beeinträchtigungen im Photo festzustellen und der Serienbildmodus mit 5 Aufnahmen pro Sekunde gefiel uns auch sehr gut.

Im Laufe der folgenden Monate und Jahre kamen noch ein paar Objektive dazu: vom 9mm Weitwinkel über ein Tamron Weitbereichsobjektiv (18-200mm, ist mein bevorzugtes Objektiv - langsam im Autofokus aber sehr vielseitig) bis hin zum Sigma mit einer Brennweite von 150-500mm. Außerdem wird die Ausrüstung um Ersatzakkus, SD-Karten, Stativ, Blitz und einige Farb- und Effektfilter ergänzt. Letzte größere Anschaffung war eine Canon EOS 600D für meine Frau - auch sie weiß inzwischen die Vorzüge einer manuellen Einstellung zu schätzen...

Hier sind ein paar Beispiele unserer "Basteleien":

Sonnenaufgang Sonnenaufgang über der Autobahn
ISO 100
Blende 8
Belichtungszeit: 1/160s
Brennweite: 55mm
Möwen Möwen in Kappeln an der Schlei
ISO 320
Blende 7,1
Belichtungszeit: 1/400s
Brennweite: 250mm
Entenfamilie an der Schlei Entenfamilie an der Schlei
ISO 100
Blende 7,1
Belichtungszeit: 1/500s
Brennweite: 250mm
Ostsee im Winter Ostsee im Winter
ISO 100
Blende 8
Belichtungszeit: 1/400s
Brennweite: 84mm
Am Wegrand Am Wegrand
ISO 100
Blende 5,6
Belichtungszeit: 1/250s
Brennweite: 146mm
Sonnenaufgang über dem Meer Sonnenaufgang über dem Meer
ISO 100
Blende 5
Belichtungszeit: 1/125s
Brennweite: 55mm
Aloe Vera Aloe Vera
ISO 125
Blende 4
Belichtungszeit: 1/80s
Brennweite: 55mm
Wespe bei der Nahrungssuche Wespe bei der Nahrungssuche
ISO 200
Blende 5,6
Belichtungszeit: 1/320s
Brennweite: 250mm
Wespe bei der Nahrungssuche Wespe bei der Nahrungssuche
ISO 160
Blende 7,1
Belichtungszeit: 1/400s
Brennweite: 250mm
Amaryllisblüte Amaryllisblüte
ISO 2000
Blende 4
Belichtungszeit: 1/60s
Brennweite: 42mm
Eiskristalle Eiskristalle im Bayerischen Wald
ISO 400
Blende 9
Belichtungszeit: 1/250s / Blitz
Brennweite: 87mm
Sonnenuntergang im Bayerischen Wald Sonnenuntergang im Bayerischen Wald
ISO 100
Blende 11
Belichtungszeit: 1/400s
Brennweite: 38mm
"Spielereien" im Gegenlicht "Spielereien" im Gegenlicht
ISO 100
Blende 16
Belichtungszeit: 1/800s
Brennweite: 18mm
freilebende Gans freilebende Gans
ISO 160
Blende 10
Belichtungszeit: 1/800s / Blitz
Brennweite: 500mm
Wildgans im Landeanflug Wildgans im Landeanflug
ISO 320
Blende 10
Belichtungszeit: 1/640s
Brennweite: 500mm
Rehe in freier Wildbahn Rehe in freier Wildbahn
ISO 800
Blende 10
Belichtungszeit: 1/800s
Brennweite: 500mm
Rehe in freier Wildbahn Rehe in freier Wildbahn
ISO 800
Blende 10
Belichtungszeit: 1/800s / Blitz
Brennweite: 500mm
Strand von Elafonissi Strand von Elafonissi
ISO 100
Blende 8
Belichtungszeit: 1/400s
Brennweite: 150mm
Strand von Elafonissi Strand von Elafonissi
ISO 100
Blende 7,1
Belichtungszeit: 1/320s
Brennweite: 150mm
Strand von Elafonissi Strand von Elafonissi
ISO 100
Blende 11
Belichtungszeit: 1/320s / Blitz
Brennweite: 31mm
Strand von Elafonissi Strand von Elafonissi
ISO 100
Blende 7,1
Belichtungszeit: 1/400s
Brennweite: 200mm